Vitamin K 2

28,00

Vitamin K 2, 50 ml = 1.250 Tropfen á 20 mcg

Nur wenige Menschen wissen wie wichtig Vitamin K2 für unseren Körper ist. Es kontrolliert nicht nur die Blutgerinnung, es aktiviert auch die Bildung der Knochen und es kann auch vor Krebs schützen. Das Vitamin verhindert dass sich das Calcium im Blut als Plaque in den Adern festsetzen kann.

K2 ist ein fettlösliches Vitamin. Es gibt 2 natürliche Formen vom Vitamin K, das K1 und K2. Das K2 ist laut Studien, die aktivere Form. Es wird von Mikroorganismen unter anderem durch unsere Darmbakterien gebildet und kann direkt über die Darmzellen aufgenommen werden.

Was bewirkt Vitamin K2?

Ein Mangel an K2 kann die Blutgerinnung hemmen. Allerdings, wenn man zu hohen Dosen an K2 einnimmt, kommt es zu keiner Verstärkung der Blutgerinnung. Unser Körper ist in der Lage, das vorhandene Vitamin zu nutzen, um so die Blutgerinnung im Gleichgewicht zu halten.

K2 regelt auch den Calciumspiegel im Blut. Das bedeutet K2 entfernt überschüssiges Calcium aus dem Blut und verwendet es für Knochen und Zahnbildung. Ein hoher Vitamin K Spiegel kann somit die Ablagerungen in Arterien und Nieren senken.

Wie entsteht Plaque an den Arterienwänden?

Als Folge von schlechter Ernährung und dem Fehlen von wichtigen Vitaminen (Vitamin C und E) können die Arterien feine, kleine Risse bekommen. Der Körper produziert als Reparaturmechanismus LDL Cholesterin welches durch Calcium und anderen Stoffen aus dem Blut angezogen wird um damit die Risse der Gefäße zu kitten.

Es gibt Studien, die beweisen, dass Vitamin K2 in der Lage ist, Verkalkungen in den Arterien wieder rückgängig zu machen.

Vitamin K2 kommt in folgenden Lebensmitteln vor:

Grünes Blattgemüse, rote Bete, Kohl, Petersilie, Avocado und viele mehr.

Was ist der Unterschied zwischen Menaquinon K4 und K7?

Das Menaquinon K4 stammt aus mikrobiellen Quellen, K7 stammt aus tierischen Quellen.

 

 

Lieferzeit: Inland

23 vorrätig

Teilen
  • 51
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •