Rosenblüten Tee 100 g

6,00

Rosenblütentee 100g

Das Sammeln von Rosenblütenblättern wird am frühen Morgen empfohlen, wenn die Luft sauber und feucht ist, am besten nach dem Regen oder nach einem starken Tau. Die Blütenblätter sollten von verblühten, aber nicht abfallenden Rosenblüten gesammelt werden. Nach dem Sammeln muss man sie ungewaschen unmittelbar trocknen und sofort verwenden, damit ihre therapeutischen Eigenschaften nicht verloren gehen. Gesammelte Rosenblütenblätter können für die Zubereitung von Extrakten, Suden, Rosenwasser oder Rosenölen eingesetzt werden.

Die Rosenblütenblätter enthalten Terpens, Glycoside, Flavonoide wie Quercetin und Anthocyanen, Vitamin C, Tannine, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, ätherisches Öl, Schleimsubstanzen und Phenolsäuren. Die gesundheitsfördernden Eigenschaften habe unpolare Verbindungen.

Blütenblätter können zum Aromatisieren von Sirup, Essig, Getränken und Süßigkeiten sowie als Zusatz zu Salaten, Apfelkuchen und Kirschkuchen verwendet werden. Als kandierte Rosenblütenblätter finden sie Anwendung zum Dekorieren von Süßwaren.

Aus Blütenblättern können Sie eine Tinktur zubereiten – eine Art Glückselixier. Die Rosenblütenblätter unter fließendem Wasser spülen und in ein ausgekochtes Glas legen. Anschließend so viel Honig dazugeben, dass die Blütenblätter zugedeckt sind und alles vermischen. Das Ganze mit Alkohol übergießen und wiederholt vermischen. Dann das Glas dicht verschließen und an einem dunklen kühlen Ort 5–6 Wochen lagern und jeden Tag schütteln. Nach der Mazeration wird die Tinktur ein bisschen weniger, weil sie von Blütenblättern aufgesaugt wird. Danach die Tinktur abseihen, indem die Blütenblätter von der Flüssigkeit getrennt werden und am besten in einer dunklen Flasche an einem kühlen Ort aufbewahren.

Lieferzeit: Inland

3 vorrätig

Kategorie:
Teilen
  • 51
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •