Ernährungsinfos



[row col_bg=“#b6e853″ padding=“21px 0px 0px 0px“]

[col span__sm=“12″]

[/col]

[/row]
[ux_banner height=“986px“ bg_color=“rgb(25, 61, 84)“ border=“0px 0px 0px 0px“ border_margin=“2px 0px 22px 0px“]

[text_box width=“87″ width__sm=“79″ scale__sm=“158″ animate=“fadeInRight“ position_x=“50″ position_x__sm=“50″ position_y=“5″]

Ernährung und Gesundheit

[/text_box]
[text_box position_x=“50″ position_y=“20″]

„Lasset Eure
Lebensmittel – Heilmittel
und Eure
Heilmittel – Lebensmittel sein!“
(Hypokrates)

[/text_box]
[text_box width=“85″ position_x=“50″ position_y=“100″]

Es ist höchste Zeit sich wieder auf das traditionelle Wissen, das Wissen unserer Vorfahren und auf die Wirkung pflanzlicher Inhaltsstoffe (Sekundärstoffe) in unseren Lebensmitteln zu konzentrieren!

Selbstverständlich unter Berücksichtigung neuester, wissenschaftlicher Ergebnisse. Es ist höchste Zeit ein hohes Maß an Autarkie, verbunden mit Selbstverantwortung zurück zu erlangen

Paracelsus zitierte mit dieser Aussage Hippokrates. Tatsächlich bedeutet Heilen u.a. immer wieder “richtig ernähren”. Wer kennt nicht die Bauernweisheit “Iss dich gesund”, wobei dem Körper die verschiedensten Nahrungsmittel angeboten werden, mit denen er von selbst Fehlendes ergänzen konnte.

Wie weit wir als Verbraucher heute im Jahre 2018 von diesem vor fast 500 Jahren geäußerten Idealzustand entfernt sind zeigt folgende Tatsache: durch langjährige intensive industrielle Landwirtschaft mit dem Gebrauch von Herbiziden, Pestiziden, Fungiziden, sind unsere Böden ausgelaugt, vergiftet und ohne Nährstoffe. Diese sogenannten „Nahrungsmittel“, werden dann industriell verarbeitet und weitere für uns ungünstige Zusatzstoffe sowie Gifte hinzugefügt, bis diese dann im Supermarkt landen. Von den im Supermarkt angebotenen Krankheitsmitteln verdienen nur ganz wenige Produkte das Wort Nahrungsmittel.

[/text_box]
[text_box width=“28″ position_x=“5″ position_y=“15″]

[ux_image id=“807″]

[/text_box]

[/ux_banner]
[ux_banner height=“904px“ bg_color=“rgb(255,255,255)“ border=“0px 0px 3px 0px“]

[text_box width=“85″ position_x=“50″ position_y=“5″]

Nahrungsmittel sollten eigentlich „Lebensmittel“ sein, also Mittel zum  Leben. Doch heute sind sie zum großen Teil entweder Füllstoffe und die wichtigen Inhaltstoffe wie Vitamine oder Mineralien völlig wertlos, oder viel Schlimmeres.

Die den meisten ahnungslosen Menschen angebotene Nahrung vergiftet uns langsam und kontinuierlich. Damit wir das ganze nicht wahrnehmen können gibt es Falschinformationen, Desinformationen. Sogar Zeitschriften die seriös erscheinen dienen dem System indem sie uns unwissend halten. Vordergründig gibt es scheinbare Information, der Konsument meint dann er wüsste etwas Tatsächliches. Sieht man sich die Dinge etwas genauer an, dann stellt man fest das all diese Nahrung zum großen Teil biologischer Müll ist. Es werden Grenzwerte suggeriert die willkürlich festgelegt wurden, wie z.B das Trinkwasser, das best kontrollierte Lebensmittel, – ist auch eine ganz üble Desinformation.

wie und warum kann das sein?

Man muss dazu auch wissen, dass die meisten Universitäten von den Multis übernommen und finanziert werden und eben auch die Wissenschaft. Deshalb müssen auch alle Studien die aus diesem Bereich kommen sehr differenziert betrachtet werden.

Das gewünschte Ergebnis einer Studie wird zuerst abgesprochen, dann wird der Auftrag erteilt, so sehe ich das.

Man kann davon ausgehen mit dem Spruch: „die herrschende Wissenschaft – ist die Wissenschaft der Herrschenden!“

Das heißt wir haben faktisch keine Ergebnisoffene Forschung und Wissenschaft. Es wird vorher bezahlt damit das gewünsche Ergebnis dabei herauskommt.

[/text_box]

[/ux_banner]
[ux_banner height=“904px“ bg_color=“rgb(25, 61, 84)“ border=“0px 0px 3px 0px“]

[text_box width=“94″ width__sm=“79″ scale__sm=“158″ animate=“fadeInRight“ position_x=“50″ position_x__sm=“50″ position_y=“5″]

 

welche nahrungsmittel sollen wir essen

 

[/text_box]
[text_box width=“94″ width__sm=“79″ scale__sm=“158″ animate=“fadeInRight“ position_x=“50″ position_x__sm=“50″ position_y=“30″]

Grundregel Nr. 1 :  frisch, saisonal, regional, bio

[/text_box]
[text_box width=“94″ width__sm=“79″ scale__sm=“158″ animate=“fadeInRight“ position_x=“50″ position_x__sm=“50″ position_y=“90″]

Grundregel Nr. 2:  mehr Gemüse als Obst 70:30

ein großer Anteil an frischer Rohkost

[/text_box]
[ux_image id=“1508″ width=“28″ position_x=“20″ position_y=“70″]

[ux_image id=“1509″ width=“32″ position_x=“85″ position_y=“70″]

[/ux_banner]
[ux_banner height=“1380px“ bg_color=“rgb(25, 61, 84)“ border=“0px 0px 3px 0px“]

[text_box width=“94″ width__sm=“79″ scale__sm=“158″ animate=“fadeInRight“ position_x=“50″ position_x__sm=“50″ position_y=“5″]

 

welche nahrungsmittel sollen wir vermeiden

 

[/text_box]
[text_box width=“94″ width__sm=“79″ scale__sm=“158″ animate=“fadeInRight“ position_x=“50″ position_x__sm=“50″ position_y=“15″]

Grundregel Nr. 3:  wenig bis kein Fleisch, keine Milch und unvergorene Milchprodukte

[/text_box]
[text_box width=“94″ width__sm=“79″ scale__sm=“158″ animate=“fadeInRight“ position_x=“50″ position_x__sm=“50″ position_y=“85″]

Weshalb diese Ernährungsweise nachweislich deine Gesundheit fördert, Krankheiten vermeiden und bestehende Krankheiten verschwinden lassen kann, wird dir ganz genau in der 3E-Methode erklärt

[/text_box]
[text_box width=“32″ position_x=“10″ position_y=“30″]

[ux_image id=“1510″]

[/text_box]
[text_box width=“30″ position_x=“85″ position_y=“30″]

[ux_image id=“1511″]

[/text_box]
[text_box position_x=“50″ position_y=“95″]

[button text=“3E-Methode“ color=“secondary“ style=“outline“ size=“xlarge“ expand=“true“ icon=“icon-angle-right“ link=“http://www.urnatuerlich.at/3e-methode/“]

[/text_box]
[text_box width=“41″ position_x=“50″ position_y=“75″]

[ux_video url=“https://youtu.be/Ayh9qU81ttY“ height=“50%“]

[/text_box]
[text_box position_x=“15″ position_y=“55″]

Hier ist ein kurzer Auschnitt aus dem Film „Gabel statt Skalpell“ mit den Wissenschaftler Colin Campell (China Study)

[/text_box]

[/ux_banner]